Rückblick

München – die befestigte Stadt

Lokalbaukommission München, Blumenstraße 19

26. März bis 31. Mai 2019

Christian Behrer, der beste Kenner des unterirdischen München hat in Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalschutzbehörde eine Ausstellung über die mittelalterlichen Stadtbefestigungen Münchens konzipiert, die bis 31. Mai in der Lokalbaukommission München, Blumenstraße 19, während der Öffnungszeiten zu sehen ist. Wir freuen uns, im Rahmen des Projektes „Archäologie München“ diese Ausstellung mit Exponaten unterstützen zu können, welche die Wehrhaftigkeit des alten München sehr deutlich machen! Das Booklet zur Ausstellung „München – die befestigte Stadt“ lädt zum historischen Spaziergang ein und ist kostenlos an den Info-Stellen der Stadt München erhältlich und steht auch zum Download zur Verfügung.

“Jedem Zecher sein Becher” – Glasfunde der Münchner Ratstrinkstube

Stadtinformation im Münchner Rathaus

11. Juni bis 17. Oktober 2018

Gefäße aus Glas sind ein elementarer Bestandteil der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Wirtshauskultur. Eine kleine Auswahl der bereits 1991 ausgegrabenen Gläser der Münchner Ratstrinkstube kehrt für kurze Zeit in das Münchner Rathaus zurück. Die vor allem bei wohlhabenderen Personen beliebte Weinschenke befand sich im Haus Marienplatz 10, einem Eckhaus zur Dienerstraße. Sie wurde 1428 von der Stadt eingerichtet, der Abriss des Gebäudes fand 1868 statt. Derzeit werden die Gläser in der Archäologischen Staatssammlung wissenschaftlich bearbeitet. In einer vom Projekt "Archäologie München" konzipierten Pop-Up-Ausstellung wird ein kleiner Einblick in das umfangreiche Fundmaterial dieser Gaststätte gewährt. "Archäologische Schaufenster" wie dieses verdichten das Bild vom Leben im mittelalterlich-neuzeitlichen München.

SchülerInnen zu Besuch bei "Archäologie München"

Außendepot Baldham

17. Mai 2018

Keramik ist in der Regel die umfangreichste Fundgruppe jeder archäologischen Ausgrabung und als solche essentiell für die wissenschaftliche Auswertung der freigelegten historischen Hinterlassenschaften. Sie wird von unserer Keramikspezialistin Dr. Eleonore Wintergerst bearbeitet. Im Zuge der Inventarisation der Funde vom Münchner Marienhof in der Archäologischen Staatssammlung werden im Rahmen des Projektes „Archäologie München“ auch die dort geborgenen umfangreichen Keramikkomplexe erfasst und so entstand der Gedanke an geeignetem Fundmaterial eine praktische Übung zum Thema Keramik abzuhalten.

Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Archäologie in der Q11 des Gymnasiums Kirchseeon konnten am 17.5.2018 in der Archäologischen Staatssammlung unter der fachkundigen Leitung von Frau Wintergerst an einem Workshop über spätmittelterliche Keramik teilnehmen, der in das umfangreiche Arbeitsfeld Einblick geben konnte.

Zunächst erfolgte eine  kurze Einführung über die Herkunft der Funde und die einzelnen bislang erfolgten Arbeitsschritte von der Bergung über die Reinigung, Katalogisierung, Inventarisierung bis hin zur Beschriftung jeder einzelnen Scherbe. Nachdem die Grundlagen mittelalterlicher Keramikherstellung dargestellt und die Auswirkungen von verschiedenen Magerungszusätzen und Brennatmosphären erläutert wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler mit Originalfunden arbeiten.

Sie stellten dabei die ganz unterschiedliche Oberflächen- und Bruchbeschaffenheit der Scherben fest und versuchten mit viel Eifer anpassende Stücke zu finden. Gleichzeitig konnten Sie sich Gedanken zu den unterschiedlichen Gefäßformen und deren ehemaliger Verwendung machen. In der Zusammenschau wurde deutlich, welch ungemein hoher Aufwand zu bewältigen ist, bis zerscherbte Keramik ausstellungsfähig wird, und dass bei der Arbeit mit Keramik Geduld und sehr genaues Hinsehen nötig ist.

Vortragsreihe Archäologie München im Stadtmuseum

Archäologisches Schaufenster: Funde vom Marienhof

Münchner Stadtmuseum, Sankt-Jakobs-Platz 1, Foyer 2. Stock

seit 29. November 2017

 

Begleitende Vortragsreihe, Saal des Münchner Stadtmuseums:

28. November 2017, Eröffnungsvortrag, 19.30

Dr. Christian Behrer, Büro für Denkmalpflege, Regensburg
Die Ausgrabungen am Marienhof 2011/12: Schaufenster in Münchens Vergangenheit

 

23. Januar 2018, 19.00

Dr. Brigitte Haas-Gebhard, Archäologische Staatssammlung München

Archäologie München. Vor der Stadt

 

20. Februar 2018, 19.00

Dr. Jochen Haberstroh, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, München

Konzepte der Stadtarchäologie in München: Modellfall oder Zufall?

 

13. März 2018, 19.00

Dr. Elke Bujok, Archäologische Staatssammlung München

Akten und Archäologie. Archäologie München und erste Funde in Archiven

 

24. April 2018, 19.00

Dr. Ptolemaios Paxinos, Institut für Paläoanatomie, Domestikationsforschung und Geschichte der Tiermedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr als nur Fleisch und Knochen: Tier und Mensch im mittelalterlichen München

 

15. Mai 2018, 19.00

Larissa Neukirchner, Institut für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

Lederfunde – Von der Bergung bis zum Schuh

 

5. Juni 2018, 19.00

Dr. Eleonore Wintergerst, Archäologische Staatssammlung München

Mehr als nur Scherben... Aspekte vergangenen Alltagslebens im Spiegel der Kleinfunde vom Münchner Marienhof

Frische Fische !!! Der Fischkasten von den Ausgrabungen am Marienhof

MVG-Kundencenter am Marienplatz, im Schaufenster

11. September bis 24. November 2017

Der Fischkasten wurde in einem der Stadtbäche verankert und diente dazu, Fische bis zum Verzehr frisch zu halten.

Neue Schuhe! Lederne Schuhfragmente von den Ausgrabungen am Marienhof

Schuhhaus Tretter am Marienhof, Weinstraße 9, im Schaufenster

19. September bis 9. Oktober 2017

Wir bedanken uns herzlich beim Schuhhaus Tretter für die gelungene Zusammenarbeit, die es uns ermöglichte, die Schuhe in unmittelbarer Nähe ihres Fundortes zu präsentieren. Wir hoffen auch auf Kooperationen mit weiteren Innenstadtkaufleuten.

 

 

Die Älteste Münchnerin. Zur Grabung im Apothekenhof 2014 – und andere Funde

Residenz München

8. Oktober 2016 bis 23. April 2017

Studioausstellung im Charlottengang der Residenz im Rahmen der Residenzwoche

 

 

 

Funde vom Marienhof

5. und 6. April 2017

Messestand und Präsentation beim Bürgerfest der Deutschen Bahn zum Spatenstich der Zweiten Stammstrecke am Marienhof