Aktuelles – Archäologie und Geschichte in München

Unsere neue Publikation über das Gräberfeld von München-Giesing ist da!

Helga Furtmayr, München-Giesing. Ein frühmittelalterliches Gräberfeld vor der Stadt.Abhandlungen und Bestandskataloge der Archäologischen Staatssammlung, Digital Band 1 (München 2017). 111 S. mit 5 Abb. und 52 Taf.

ISBN 978-3-927806-44-3

Mit der Neuerscheinung „München-Giesing“ wird wahrhaft historisches Material publiziert. Dieser erste Band der Reihe „Abhandlungen und Bestandskataloge der Archäologischen Staatssammlung Digital“ ist gleichzeitig der Auftakt für weitere Online-Publikationen. Die Arbeitsgemeinschaft Archäologie München ermöglicht mit dieser und anderen Veröffentlichungen zukünftig einem breiten Publikum einen einfachen Zugang zur Archäologie in der Landeshauptstadt.

Entdeckt wurden die frühmittelalterlichen Grabfunde von Giesing schon 1914, beim Bau der Icho-Schule. Ausgräber war der damalige Assistent der Staatssammlung, Gero von Merhart (1886–1959), der später als Professor den ersten deutschen Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte in Marburg innehaben sollte.

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden die Giesinger Fundstücke bereits 1927 in einer Sonderausstellung der Staatssammlung, „Aus Münchens Vorzeit“, die in der Alten Akademie an der Neuhauser Straße mit großem Erfolg präsentiert wurde.  Wissenschaftlich ausgewertet hat sie jetzt schließlich Helga Furtmayr im Rahmen einer Münchner Dissertation, deren wichtigste Erkenntnisse hiermit vorgelegt werden.

Den kostenlosen Download (pdf) finden Sie hier!

Holz im mittelalterlichen München

Holz war ein wichtiger Rohstoff für den mittelalterlichen Menschen. Im Rahmen des Projektes Archäologie München konnten wir den Holzspezialisten Bernhard Muigg für die Bearbeitung der Holzfunde vom Marienhof gewinnen. Der im "Bericht der Bayerischen Bodendenkmalpflege, Band 58 (2017)" erschienene Beitrag von Bernhard Muigg und Franz Herzig steht ab sofort über unsere Homepage kostenfrei zum Download bereit (pdf).

3 aus 45.000

Präsentation im Infozentrum der Deutschen Bahn zur Stammstrecke am Marienhof

bis Ende der Bauarbeiten

Wir präsentieren unter anderem einen Topf mit Obst-Mus, der in einer Latrine lag und im Rahmen der Grabungen am Marienhof gefunden wurde. Lesen Sie hier die fiktive Geschichte, wie es dazu gekommen sein könnte:


Die ganze Geschichte zu dem Mus-Topf vom Marienhof

 

 

 

Archäologie München im Stadtmuseum

Archäologisches Schaufenster: Funde vom Marienhof

Münchner Stadtmuseum, Sankt-Jakobs-Platz 1, Foyer 2. Stock

ab 29. November

 

Vortragsreihe:

28. November, Eröffnungsvortrag, 19.30, Saal des Münchner Stadtmuseums:

Dr. Christian Behrer, Büro für Denkmalpflege, Regensburg
Die Ausgrabungen am Marienhof 2011/12: Schaufenster in Münchens Vergangenheit

 

23. Januar 2018, 19.00

Dr. Brigitte Haas-Gebhard, Archäologische Staatssammlung München

Archäologie München. Vor der Stadt

 

20. Februar 2018, 19.00

Dr. Jochen Haberstroh, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, München

Konzepte der Stadtarchäologie in München: Modellfall oder Zufall?

 

13. März 2018, 19.00

Dr. Elke Bujok, Archäologische Staatssammlung München

Akten und Archäologie. Archäologie München und erste Funde in Archiven

 

24. April 2018, 19.00

Dr. Ptolemaios Paxinos, Institut für Paläoanatomie, Domestikationsforschung und Geschichte der Tiermedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr als nur Fleisch und Knochen: Tier und Mensch im mittelalterlichen München

 

15. Mai 2018, 19.00

Larissa Neukirchner, Institut für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

Lederfunde – Von der Bergung bis zum Schuh

 

5. Juni 2018, 19.00

Dr. Eleonore Wintergerst, Archäologische Staatssammlung München

Mehr als nur Scherben... Aspekte vergangenen Alltagslebens im Spiegel der Kleinfunde vom Münchner Marienhof